Rosenmontag in Rüttenscheid 2018

Der Himmel meinte es gut mit uns in diesem Jahr. Nach Regen und Schnee in der Nacht und Bewölkung am Morgen startete der Rosenmontagszug bei strahlendem Sonnenschein am 12.02.2018 um Punkt 13.11 Uhr unter dem Sessionsmotto "In Essen blüht dir was" an der Gruga. Für gute Laune sollte während des Zuges natürlich auch das Sessionslied unter demselben Namen, gesungen von den "Rabottis" dienen.

Natürlich zeigte sich auch unser Wagen in dieser Session in voller Blüte. Ein herrlicher Baum wuchs aus dem großen Kupferpott, behangen von gelben Blüten. Ein Kranz von Sonnenblumen suchte die Sonne unter dem Pott, die Blumenwiese war voller blühender Blumen und auch an den Dachpfeilern rankte es grün und zeigte bunte Blüten.

Selbst die Buchsbäume zeigten sich in sattem grün.

Doch war da nicht was? Suchte nicht der Buchsbaumzünsler im vergangenen Jahr unserer Stadt heim und vernichtete so ziemlich den ganzen Bestand an Buchsbäumen? Und in der Tat, die Zünsler hatten auch unseren Wagen in Beschlag genommen. So mischten sie sich auf dem Wagen unter das jecke Volk - ja selbst vorne im bunten Garten auf dem Wagen tauchte der erste Zünsler auf.

Auch vor dem Wagen tauchten plötzlich 6 Buchsbaumzünsler auf. War das jetzt das Ende des blühenden Wagens auf dem Rosenmontagszug?

Natürlich nicht, denn unsere Jecken hatten die Zünsler voll im Griff, so dass sie statt das grün zu vernichten sich direkt damit beschäftigten, Kamelle unters Volk zu werfen und lauthals HELAUUUU zu rufen.

So traf dann unsere Erweiterung des Sessionsmottos "In Essen blüht dir was - außer Buchsbäume" vielleicht auf viele Gärten im letzten Jahr zu; auf dem Rosenmontagszug wandelten sich die Zünsler zu echten Jecken. Jetzt bleibt nur die Hoffnung, dass die Buchsbäume der Stadt in diesem Jahr wieder blühen.

Doch nicht nur das Thema Buchsbaumzünsler beschäftigte in dieser Session die Knüppelhusaren sondern auch unsere neue Heimat im Mehrgenerationenhauses Essen (https://www.mgh-essen.org/). 

Zum Mehrgenerationenhaus gehören aktuell zwei Kindertagesstätten, die KiTas Krümelpott und Stadtpiraten, eine weitere KiTa ist in der Planung. Kinder aus vielen Teilen der Erde lernen dort ein selbstverständliches Miteinander, unabhängig von Herkunft, Religion und sozialem Status und vor allem frei von Vorurteilen. Was gibt es also schöneres für einen Karnevalsverein, als diesen Kindern die gemeinsame Freude am bunten Treiben im Karneval zu schenken.

So feierten die Kinder mit ihren Erzieherinnen am Karnevalsfreitag eine fröhliche Karnevalsfeier unter dem Motto Feenzauber. Der Höhepunkt war der Besuch des Essener Kinderprinzenpaares, seine Tollität Prinz Jeremy-Dean I. und Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Assindia Lisa I. Aus Erstaunen über die vielen bunten Menschen in tollen Kostümen wurde zunächst Bewunderung und letztendlich große Freude, denn kaum ein Kind der KiTa hat jemals zuvor den Prunk aber auch die Freundlichkeit eines echten Prinzen und einer echten Prinzessin kennenlernen dürfen.

Auf dem Hof hinter der KiTa zeichnete sich in der Zwischenzeit ab, dass mit dem Besuch des Kinderprinzenpaares noch lange nicht das Ende des Karnevals erreicht war, der Höhepunkt sollte noch kommen. Die Hausmeister des Mehrgenerationenhauses waren fleißig dabei, zusammen mit den Erzieherinnen und Erziehern sowie einigen Eltern den Planwagen der Knüppelhusaren zu einem Rosenmontagswagen umzubauen. Die Gestaltung des Wagens wurde in den Wochen zuvor bereits von den Kindern zusammen mit der Erzieherin Madolyn Gabriel übernommen.

Die Aufregung war groß, Damit wurde für viele Kinder ein Traum wahr, sie konnten am Rosenmontag auf dem Zug mitfahren und Kamelle werfen. Was das für die Kinder bedeutete fasste einer der Väter wie folgt zusammen:

"Meine Tochter besucht zur Zeit die Kita Stadtpiraten, und daher waren wir eingeladen mitzufeiern. Die kleine war mehr als Glücklich. Sie fand es richtig klasse anderen Kindern eine Freude zu machen. So glücklich und voller Freude hab ich sie bisher echt selten erlebt, aber selbst über Weihnachtsgeschenke freut sie sich fast nicht so sehr wie über dieses Karneval. Es war echt sehr gelungen. Vielen Dank dafür das ihr es ermöglicht habt"

Auch die Erzieherinnen sowie die Eltern, die im Zug ebenfalls mitlaufen durften, waren durch die Bank begeistert und freuen sich jetzt bereits auf die nächste Session. Auf das dieses zur gemeinsamen Tradition mit den Knüppelhusaren wird und als Vorbild für viele weitere Vereine und soziale Institutionen werden möge.

Der komplette Zug wurde vom Fotografen Michael Retz (https://www.fotodesign-retz.de/) begleitet und festgehalten. Dabei wurde schnell klar: welch unterschiedliche Gesichtsausdrücke Buchsbaumzünsler so an den Tag legen können, hat die Wissenschaft bisher nicht mal ansatzweise erforscht. Wir wünschen viel Spaß beim Blättern durch die folgende Fotogalerie.

 

Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
Rosenmontag 201...
 
 
Powered by Phoca Gallery